Einkauf und Lager

Viele Wäschereien treten heute als Textilanbieteram Markt auf und stellen den Kunden die Wäsche im Leasing zur Verfügung. Diese Ware will vorgehalten und möglichst einfach verwaltet werden. Dem gegenüber stehen oftmals hohe Lagerhaltungskosten, aber auch eine hohe Kapitalbindung, wenn die falschen Artikel auf Lager gelegt werden. Der Versuch, die Lagerhaltung auf den Lieferanten abzuwälzen, klappt nur in den wenigsten Fällen, wie die langen Lieferzeiten bei den Lieferanten zeigen. Sie kommen also nicht um eine eigene Lagerführung umhin.

Glücklicherweise ist AdvanTex sehr gut vorbereitet auf die unterschiedlichsten Arten der Lagerhaltung: So kann es Läger rein quantitativ führen, also nur anhand der Bestandsmengen, aber auch einzelteilbezogen, so dass es genau weiß, welche Teile mit welchem Alter und Restwert und welchen durchgeführten Änderungen etc. im Lager liegen. Beide Varianten können mit und ohne Lagerplatzverwaltung bedient werden. So können Sie die Bestände auf verschiedene Lagerorte verteilen (lassen) und AdvanTex sorgt dafür, dass Sie jederzeit wissen, wo welche Waren liegen. Auf diese Weise kann auch ein Hochregal-System z.B. vom Typ Kardex integriert werden. Dabei ersetzt AdvanTex die Software von Kardex komplett und steuert direkt die Schränke an, was zu extrem effizienten Abläufen im Lager führt.

Definieren Sie einfach so viele Lagerarten, wie Sie für Ihr Lager brauchen: Im einfachsten Fall sind dieses Neu- und Gebrauchtware, es können aber auch kundeneigene Läger oder Konsignationsläger sein, die AdvanTex ebenfalls sauber mit dem Lieferanten abrechnen kann.

Über die Lagerentnahmeliste stellt AdvanTex den Übergang vom Kundenservice zum Lager her: Der Kundenservice erfasst Aufträge, wie z.B. neue Träger oder einen Größentausch, und AdvanTex veranlasst alle nötigen Schritte im Hintergrund, die dann letztendlich zu einer Lagerentnahmeliste für das Lager führen. Diese Belege werden erst dann erstellt, wenn die Ware auch im Haus ist und ein kompletter Auftrag abgearbeitet werden kann. Sie enthält alle Informationen, die für die Mitarbeiter im Lager nötig sind, wie z.B. die Anbringung von Namenschildern und Emblemen oder evtl. Kürzungsvermerke etc.

Neben der Verwaltung der Lagerbestände deckt AdvanTex außerdem den gesamten Bereich der Beschaffung ab, so dass AdvanTex automatisch Ware nachbestellt, wenn die Bestände nicht für die Durchführung der Aufträge reichen.

Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, Min-/Max-Bestände zu definieren, die z.B. zweimal wöchentlich zu Bestellungen führen sollen. Selbstverständlich können Sie Bestellungen auch von Hand auslösen. Durch die Verwaltung der Auftragsbestätigungen der Lieferanten sowie der Wareneingänge erstellt AdvanTex auch Mahnungen an Lieferanten und erlaubt dem Kundenservice und der Produktion jederzeit einen übersichtlichen Einblick in die Beschaffungsdaten.

  • Zentraler Artikel- und Lieferantenstamm für alle Module
  • Artikel können als auslaufend, nicht mehr lieferbar oder komplett inaktiv definiert werden
  • Verwaltung von Alternativlieferanten
  • Mehrere Lagerstandorte möglich
  • Frei definierbare Lagerarten
  • Wahlweise barcodiertes oder quantitatives Lager
  • Wahlweise Lagerplatz-verwaltet
  • Bestellauslösung durch

    • Auftragserfassung (z.B. Neuträger)
    • Minimum-Unterschreitung
    • komplett manuell

  • Bestellvorschlagsliste als Übersicht vor Bestellauslösung
  • Überwachung der Bestellungen mit Auftragsbestätigung und Wareneingang; Terminüberwachung
  • Berücksichtigung von Mindestbestellmengen je Artikel oder Größe oder Lieferant sowie Verpackungseinheiten
  • Manuelle Anpassungen der Preise etc. möglich
  • Bestellhistorie inkl. Preisentwicklung und Lieferzeitenübersicht
  • Automatische Berechnung von Lieferzeiten je Artikelgröße
  • Durchführung von Austausch und Lagerrückgabe
  • Entnahmelisten zur Steuerung der Prozesse im Lager
  • Automatischer Druck von Patchetiketten in frei konfigurierbarem Layout auf branchenüblichen Druckern (ThermoTex, Thermo-Patch, Logomatic etc.)
  • Mehrere Standorte können sich ein Lager teilen
  • Integration von Lagersystem
  • Kardex in AdvanTex
  • Verkauf vom Lager über separate Prozesse
  • Verwaltung eines Vertreterlagers für Musterware
  • Neukundenpool zur besseren Darstellung der Auslieferungsvorbereitung
  • Verschiedene Inventurmöglichkeiten (zählen/scannen)
  • Lagerbewertung Stand heute oder in die Vergangenheit
  • Lagerbewegungsstatistik
  • Automatische Umbuchung zwischen Standorten
  • Dynamische Planung von Min/Max-Beständen
  • Abwicklung der Bestellprozesse über elektronischen Datenaustausch (EDI)